Niendorf / Ostsee am Timmendorfer Strand

"Norddeutscher geht es kaum wie hier in Niendorf an der Ostsee. Doch die kleine Schwester vom Timmendorfer Strand hat noch weitaus mehr zu bieten, als nur Fischerkutter und Kaimauern. Entlang der neuen Strandpromenade und dem langen seichten Strand, fühlen sich auch Familien rundum wohl.", so ein Zitat aus der Touristikseite über Niendorf. Auf der Seite weiter: "Im Gegensatz zu Timmendorfer Strand ist Niendorf die Ruhe selbst – und sein Hafen immer einen Ausflug wert. An den südwestlichsten Kaimauern der Ostsee machen wettergegerbte Fischkutter genauso fest wie blitzende Luxusyachten – ein sehenswerter Mix aus Fischbuden, Cafés, Konzerten und jeder Menge entspannten Urlaubsmomenten."

 

 Gut; ich war im schneearmen Winter dort und konnte so nur das Treiben im Sommer an geöffneten Strandcafés erahnen. Angenehm empfand ich den Besuch dieses Ostseeörtchens allemal. Interessant war die Mischung von neuen Apartmenthäusern und älteren Gasthäusern direkt entlang der offenbar neu gestalteten Strandpromenade. Niendorf ist auf jeden Fall ein Besuch wert, wie die nachfolgenden Fotoimpressionen zeigen sollen:

Ich beginne den Spaziergang entlang der Niendorfer Strandpromenade am Hafeneingang, wo ein Holzsteg bis zum Beginn der Hafeneinfahrt führt.


Dieses Frachtschiff hat mit Sicherheit nicht den Niendorfer Hafen verlassen, sondern eher den Hafen von Travemünde. Dem Hafen von Niendorf sind eher Luxusyachten und Fischerboote vorbehalten.

 








Von der schmucken Seebrücke aus ist ostwärts eine kleine Steilküste erkennbar (rechts).


Die gezeigten Fotos sind hier entstanden:

Deutschland > Schleswig-Holstein > Ostseeküste > Timmendorfer Strand / Niendorf

Niendorf-Timmendorf

Dieser Beitrag könnte auch interessant sein: